Aufruf


an die Bürger und Vereine unserer Gemeinden zur Einreichung von Förderanfragen im Rahmen des ILE-Regionalbudgets 2021

Worum geht es?
Das „Regionalbudget“ ist ein noch junges Förderprogramm des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (StMELF) im Rahmen der Integrierten Ländlichen Entwicklung (ILE) in Bayern. Die zur Verfügung stehenden Mittel setzen sich aus einer maximalen Zuwendung von 90.000 Euro und einem Eigenanteil der Gemeinden der ILE Nordries - Wallerstein, Maihingen, Marktoffingen, Fremdingen und Ehingen – in Höhe von maximal 10.000 Euro zusammen. Förderfähig sind Kleinprojekte, deren Gesamtausgaben 20.000 Euro (netto) nicht übersteigen. Dabei beläuft sich der Förderbetrag auf 80 % des Nettobetrags, maximal aber auf 10.000 Euro pro Projekt. Projekte unter 500 Euro werden nicht gefördert. Der Förderbetrag wird zu 90 % vom Amt für Ländliche Entwicklung (ALE) und zu 10 % von den ILE-Gemeinden getragen.

Fördervoraussetzungen
Mit dem Regionalbudget können Kleinprojekte durchgeführt werden, die im Gebiet des ILE-Zusammenschlusses liegen und unter Berücksichtigung
• der Ziele gleichwertiger Lebensverhältnisse einschließlich der erreichbaren Grundversorgung, attraktiver und lebendiger Ortskerne und der Behebung von Gebäudeleerständen,
• der Ziele und Erfordernisse der Raumordnung und Landesplanung,
• der Belange des Natur-, Umwelt- und Klimaschutzes,
• der Reduzierung der Flächeninanspruchnahme,
• der demografischen Entwicklung sowie
• der Digitalisierung
den Zweck verfolgen, die ländlichen Räume als Lebens-, Arbeits-, Erholungs- und Naturräume zu sichern und weiterzuentwickeln.
Förderfähig sind beispielsweise Projekte zur:
a) Unterstützung des bürgerschaftlichen Engagements,
b) Begleitung von Veränderungsprozessen auf örtlicher Ebene,
c) Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit,
d) Verbesserung der Lebensverhältnisse der ländlichen Bevölkerung,
e) Umsetzung von dem ländlichen Charakter angepassten Infrastrukturmaßnahmen,
f) Sicherung und Verbesserung der Grundversorgung der ländlichen Bevölkerung.

Ablauf des Förderprozesses
Wenn Sie eine passende Projektidee haben, können Sie bis 10.07.21 eine Förderanfrage stellen. Ihr Antrag wird dann in der kommenden Sitzung des ILE-Gremiums geprüft. Bei positiver Antragsprüfung schließt die Gemeinde mit Ihnen einen Vertrag und Sie können mit der Umsetzung des Projekts beginnen. Danach braucht das ALE lediglich noch einen Nachweis über die Durchführung des Projekts und Sie erhalten im Anschluss den jeweiligen Förderbetrag.

Das Förderprogramm ist vielseitig
Das Förderprogramm kann von Kommunen, Vereinen, Verbänden, Kleinstunternehmen der Grundversorgung sowie von Privatpersonen genutzt werden. Mögliche Projekte finden Sie in folgender Auflistung:
download Sammlung möglicher Projekte für das Regionalbudget

Dokumente
Das Antragsformular finden Sie hier:
download Antragsformular ILE Nordries

Die wesentlichen Bestimmungen zur Förderung des Regionalbudgets können Sie hier nachlesen:
download Merkblatt

Weitere Unterlagen und Informationen finden Sie auf der Seite des Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten unter folgendem Link: https://www.stmelf.bayern.de/agrarpolitik/foerderung/234566/index.php

Fristen
Bitte richten Sie Ihre Projektanfrage bis spätestens Samstag, 10.07.2021 an: Markt Wallerstein, Max Josef Vachal, Weinstraße 19, 86757 Wallerstein.
Das Projekt muss bis spätestens Donnerstag, 20.09.2021 abgerechnet sein und der Durchführungsnachweis bis 01.10.2021 beim Amt für Ländliche Entwicklung vorliegen.

Noch Fragen?
Wenden Sie sich bei allen Anliegen rund um das Thema Regionalbudget an ILE-Umsetzungsbegleiter Max Josef Vachal unter der Rufnummer 09081 276030 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Download:

download Nordries_Bericht_2013

Wir benutzen Cookies

Willkommen bei der Gemeinde Maihingen. Es werden grundsätzlich nur die zum Betrieb der Website notwendigen Cookies gesetzt, bis Sie auf einen der Buttons drücken. Entscheiden Sie sich für "Ablehnen", werden keine weiteren Cookies gesetzt. Wenn Sie auf "Akzeptieren" drücken, erlauben Sie uns das Setzen weiterer Cookies, die dazu dienen, unsere Website für Sie optimal zu gestalten. Weitere Informationen und wie Sie Cookies individuell verwalten können, erhalten Sie auf unserer Datenschutzerklärung.