Jahresrückblick 2013

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der Gemeinderat hat auch im zurückliegenden Jahr viel Wert auf notwendige Investitionen in baulicher Hinsicht, bei der Ausstattung gemeindlicher Einrichtungen und in der Kinderbetreuung gelegt.

Neben der Aufbringung des Deckenbaus in den Baugebieten „Am Strich“ in Maihingen und „Hofäcker III“ in Utzwingen, schlug vor allem der Neubau einer Durchgangsstraße im Gewerbegebiet zu Buche. Durch die vermehrte Anfrage von Bauwilligen entschied sich der Gemeinderat für diese Variante und gegen den Bau einer Stichstraße. Inzwischen haben auch die Planungen für ein schnelles Internet für die dort ansässigen Firmen begonnen.

Die Resterschließung des Baugebietes „Im Hinteren Feld“ ermöglicht zukünftig eine reibungslose Durchfahrt. Die entsprechende Ausschreibung dieser Maßnahme ist derzeit in Vorbereitung.

Nachdem im Baugebiet „Am Roten Tor“ die umfangreiche Kanalbefahrung abgeschlossen ist, wird deren Auswertung zeigen, wie aufwendig die Sanierung des Kanalnetzes und damit auch der Siedlungsstraße sein wird.

Nach dem Erwerb des ehemaligen, in der Mitte des Dorfes befindlichen „Ostermeyer-Anwesens“ durch die Gemeinde und der damit verbundenen Aufgabe des bisherigen Bauhofgeländes, sind einige Umbauarbeiten in einem angemieteten Anteil der Gemeinschaftshallen am Ostrand Maihingens notwendig. In diesem Zusammenhang wurden auch die Silos für das Streusalz dorthin verlagert. Mit dem Kauf eines weiteren Silos hat die Gemeinde nun genug Lagerkapazität, um gut durch den Winter zu kommen.

Umfangreich gestaltete sich auch der Anschluss des Feuerwehrhauses an die Heizungsanlage des danebenstehenden Rathauses. Mit viel Eigenleistung seitens der Feuerwehr verlief die Maßnahme reibungslos. Zusätzlich wurde auch die Wasserversorgung des Gebäudes erneuert, ebenso eine für Schulungen notwendige Internetleitung verlegt. Zur weiteren Komplettierung der Ausstattung für Einsatzfälle erhielt die Feuerwehr Maihingen einen Überdrucklüfter, der speziell im Atemschutzeinsatz die Feuerwehr Maihingen unterstützen soll.

Mit viel Organisationsarbeit seitens der Gemeinde und der Leitung der Kindertagesstätte konnte mit Beginn des neuen Kindergartenjahres das gemeindliche Betreuungsangebot um die Schulkindbetreuung erweitert werden. Zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf besteht nun im Vereinsheim der Laienspielgruppe für alle interessierten Eltern die Möglichkeit, ihre Kinder nach der Schule für einige Stunden in die Obhut einer Erzieherin zu geben.

Am Gebäude der Kindertagesstätte wurden an der Süd- und Ostseite die Außenwände gedämmt und in diesem Zusammenhang auch neue Fenster und Außentüren installiert. Derzeit laufen die Planungen für einen Notabgang vom im Obergeschoss liegenden Turnraum.

Im Frühjahr konnte der Startknopf für schnelles Internet in Maihingen und Utzwingen gedrückt werden. Durch den Ausbau von Kabelverzweigern durch die ODR Technologie Services GmbH kam man einer leistungsfähigen Breitbandinfrastruktur wieder einen Schritt näher. Gesurft werden kann nun mit einer Bandbreite von bis zu 50 MBit/s.

In Zusammenarbeit mit der HPC AG, Harburg, und dem Landratsamt schritt die Geotopentwicklung „Klosterberg Maihingen“ zügig voran, so dass bald die Öffentlichkeit anhand von geologischen Aufschlüssen, unterschiedlicher Biotopen und landestypischer Vegetationen Informationen über die Geschichte des Rieses erhalten kann.

Ein freudiges Wiedersehen gab es im Sommer für die 80 Gäste, einschließlich des Maihinger Ehrenbürgers Andre Mervaux, aus der französischen Partnergemeinde Farbus. Mehr als 25 Jahre nach der Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde war auch dieses Treffen von sehr viel Herzlichkeit geprägt.

Eine nicht alltägliche Personalveränderung gab es in der Grundschule des Schulverbandes Marktoffingen/Maihingen. Der langjährige Rektor Hermann Kucher wurde nach 41 Dienstjahren an der gleichen Schule von Schülern, dem Lehrerkollegium, den Gemeinden Marktoffingen und Maihingen, vielen Ehrengästen sowie zahlreichen ehemaligen Wegbegleitern feierlich verabschiedet. Seit Beginn dieses Schuljahres trägt nun die neue Schulrektorin, Frau Brigitte Ulbricht, die Verantwortung für diese Schule.

Das umfangreiche Vereinsleben in der Gemeinde wurde im abgelaufenen Jahr überstrahlt vom 125-jährigen Vereinsjubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Utzwingen. Bestens organisiert erlebten die zahlreichen Besucher bei idealem Wetter einen reibungslosen Ablauf der Festtage. Im Rahmen der Feier wurde auch die außergewöhnlich lange 35-jährige Kommandantentätigkeit von Vorstand Georg Roland gewürdigt. Nach über 41 Jahren aktivem Dienst ist er inzwischen als aktiver Feuerwehrmann verabschiedet worden und zum Ehrenmitglied der Feuerwehr Utzwingen ernannt worden.

Auch der erstmals in Maihingen durchgeführte Tag der offenen Gartentür ließ viele Besucher in die dafür vorbereiteten Gärten strömen. Der Gartenbauverein Maihingen/Utzwingen organisierte ganz hervorragend diesen Tag anlässlich seines 25-jährigen Vereinsjubiläums.

In einem gemeinsamen Projekt aller Vereine und Institutionen wurde für Maihingen und Utzwingen je ein Defibrillator angeschafft. Während er in Maihingen im SB-Bereich der Raiffeisen-Volksbank angebracht ist, wird er in Utzwingen am Feuerwehrhaus installiert.

Das Integrierte Ländliche Entwicklungs-Konzept (ILEK) ist fertiggestellt und wurde in einer Auftaktveranstaltung in Wallerstein einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Auf Grundlage gemeinsamer Problemstellungen, Zielsetzungen und interkommunaler Beziehungen wollen die Gemeinden Ehingen, Fremdingen, Maihingen, Marktoffingen und Wallerstein die zukünftige Zusammenarbeit ausbauen und gemeinsam strategisch an Zukunftsherausforderungen arbeiten.

Zu Weihnachten und dem bevorstehenden Jahreswechsel ist es mir ein Anliegen, Dank zu sagen an all diejenigen, die durch ihr persönliches Engagement, in welcher Weise auch immer, unsere Gemeinde mit Leben erfüllen. Ein besonderer Dank gilt dabei den Verantwortlichen der Pfarreiengemeinschaft, den Vereinen und allen ehrenamtlich Tätigen für ihren unersetzlichen Einsatz zum Wohle der Allgemeinheit.

Ich wünsche allen ein gesegnetes Jahr 2014.

Franz Stimpfle

Bürgermeister Maihingen

  

Datenschutzerklärung gelesen und einverstanden?